StartseiteNews & Presse

News & Presse

DataSChare – Data Spaces in Supply Chains – Anforderungen der Industrie

21.11.2022

Das Ziel des Projektvorhabens DataSChare besteht darin, industrielle Supply Chain Datenräume zu identifizieren und zu konkretisieren, um den Wissensstand über Datenräume in der Lieferkette zu erweitern. Dies geschieht in einem mehrstufigen methodischen Ansatz basierend auf qualitativen (Workshops, Interviews, Stakeholderanalyse) als auch quantitativen (Online-Surveys) Methoden.


RFT OÖ Awards 2022 vergeben – v.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, DI.in Dr.in Irmela Kofler, Prof. Gustav Pomberger, FH-Prof.in DIin Dr.in Margarethe Überwimmer, Jury-Vorsitzende, DI Stephan Kubinger, Vorsitzender des RFT OÖ ©Land OÖ/Margot Haag
RFT OÖ Awards 2022 vergeben – v.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, DI.in Dr.in Irmela Kofler, Prof. Gustav Pomberger, FH-Prof.in DIin Dr.in Margarethe Überwimmer, Jury-Vorsitzende, DI Stephan Kubinger, Vorsitzender des RFT OÖ ©Land OÖ/Margot Haag

Gustav Promberger als Brückenbauer zwischen FH und JKU für Lebenswerk ausgezeichnet

17.11.2022

Zwei Persönlichkeiten, die für die Forschung und Technologie in Oberösterreich prägend waren und sind, wurden mit dem Award des „Rat für Forschung und Technologie für Oberösterreich“ (RFT OÖ) ausgezeichnet: „Professor Gustav Pomberger war als ‚Brückenbauer‘ zwischen Fachhochschule OÖ und Johannes Kepler Universität Linz federführend. DIin Dr.in Irmela Kofler ist eine junge Wissenschafterin, die mit ihrer Forschungsarbeit den Umweltschutz bei der Stahlverarbeitung revolutioniert“, erklärt Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner. Prof. Pomberger erhielt den RFT OÖ Award für ein Lebenswerk, DIin Dr.in Kofler den RFT OÖ Award „Junge Wissenschafter:in“.


Zwei Jugendliche experimentieren mit einem Vorführobjekt ©Cityfoto/Katouly
©Cityfoto/Katouly

100 Lehrberufe auf der Linzer Lehrlingsmesse

10.11.2022

Ende Oktober waren im Arbeitsmarktbezirk Linz 342 Lehrstellen gemeldet, die ab sofort zu besetzen wären. Die Zahl der aktuell vorgemerkten Lehrstellensuchenden betrug zum selben Stichtag 98. Fachkräfte mit Lehrabschluss zählen zu den am stärksten nachgefragten Personen am Arbeitsmarkt. Die aktuelle Auswertung des Fachkräftemonitors für Oberösterreich prognostiziert, dass im Jahr 2030 rund 333.000 Menschen mit Lehrabschluss nachgefragt werden.


Zukunfsforum Oberösterreich 2023

03.11.2022


Spielerisch programmieren lernen und in die Welt der Informatik eintauchen: Das waren die Digitalferien 2022 – hier in der TNMS Helfenberg. © Streif Photography
Spielerisch programmieren lernen und in die Welt der Informatik eintauchen: Das waren die Digitalferien 2022 – hier in der TNMS Helfenberg. © Streif Photography

Früh übt sich, wer Informatiker:in werden will

LH-Stv.in Haberlander/LR Achleitner: „‚MyInformaticsWorld‘ Digitalferien setzt wichtigen Impuls, um junge Menschen für die Digitalisierung zu begeistern“

28.10.2022

In vier Schulen in Oberösterreich und in der Linzer Grand Garage liefen in den Herbstferien die Computer sprichwörtlich heiß: 70 wissenshungrige Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren tauchten vom 27. bis 28. Oktober bei der mittlerweile zweiten Ausgabe der „MyInformaticsWorld“ Digitalferien in die Welt der Informatik ein. Mentor:innen des Linzer CoderDojos, der FH OÖ Campus Hagenberg und der HTL Leonding führten (Online-)Kurse über Mobile Computing, Hacking und Robotik durch.


Johannes Hunschofsky, Geschäftsführer von EIT Manufacturing East. © EIT Manufacturing East
Johannes Hunschofsky, Geschäftsführer von EIT Manufacturing East. © EIT Manufacturing East

Volle Innovationskraft voraus

27.10.2022

Rund 40 Teilnehmer:innen folgten kürzlich der Einladung von EIT Manufacturing East und Business Upper Austria zu einem Workshop ins Techcenter Linz. Sie informierten sich über das breite Unterstützungsangebot von EIT Manufacturing für Unternehmen in der Region, sowie über dessen jährlichen Call for Proposals.


© FAW Jiefang
© FAW Jiefang

FAW Jiefang vertraut auf IT-Security aus Oberösterreich

25.10.2022

Die virtuelle Netzwerkplattform #click&meet hat sich im Automobil-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria bereits mehrfach bewährt und den Kontakt zwischen heimischen Unternehmen und internationalen OEMs ermöglicht. Mitte Oktober wurde #click&meet zum ersten Mal in einer Kooperation zwischen IT-Cluster und Automobil-Cluster durchgeführt. Als Gastgeber konnte mit FAW Jiefang ein chinesischer OEM-Riese gewonnen werden, welcher wichtige Themen wie IT-Security und Electric Vehicle – Technologie in seiner Anfrage an das Netzwerk in den Mittelpunkt stellte. 


Forum Engineering 2022: Digitale Produktentwicklung – aus der Praxis für die Praxis

17.10.2022

Viele Unternehmen schöpfen die aktuellen Möglichkeiten der Digitalisierung (noch) nicht aus. Die Kosten und eventuell notwendigen Umstrukturierungen stehen dem zu erwartenden Nutzen gegenüber. Die Ausgaben und der vermeintlich zusätzliche Aufwand lassen sich bereits sehr gut abschätzen, der Nutzen aus der Anwendung ist allerdings meist schwer zu beziffern.


© Tehnopolis
© Tehnopolis

DanubePeerChains: Kostenlose Trainings zur Digitalen Transformation

17.10.2022

Seit Juli 2020 ist der Mechatronik-Cluster Lead Partner im Projekt „DanubePeerChains“. In diesem Projekt werden in Zusammenarbeit mit Wirtschaftsagenturen und Arbeitsmarkteinrichtungen bedarfsgerechte Qualifizierungsmaßnahmen für Klein- und Mittelunternehmen entwickelt, um diese für Industrie 4.0 Wertschöpfungsketten zukunftsfit zu machen.


DiProK Logo
DiProK steht für: D (Punktewolke), i (Polygonnetz: 2D-Oberfläche gebildet durch ein Netz von Dreiecken), P (Polygonnetz: 2D-Oberfläche gebildet durch ein Netz von Vierecken), r (Begrenzungsflächenmodell: 2D-Oberfläche gebildet durch nichtlineare Regel- und Freiformflächen), o (Implizite Fläche) und K (3D-Volumenmodell, dargestellt durch Tetraeder)

„Unser Ziel ist eine Durchlaufzeit von nur zwei Wochen“

12.10.2022

Von 14 Wochen zu 14 Tagen: Das Projektteam hinter DiProK will die Durchlaufzeit für Spritzgießteile von der Werkzeugkonstruktion mit Stammformlösungen bis zur Kleinserienfertigung deutlich verringern. Dafür arbeiten im Rahmen des Projektes drei Unternehmen zusammen mit der Wissenschaft an der Umsetzung einer digitalen Spritzgießproduktionskette.


245 Einträge | 25 Seiten