StartseiteNews & Presse

News & Presse

© Pixabay
© Pixabay

Cloud Transformation for SME: Projektpartner gesucht

18.06.2021

Die Digitalisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette unter Nutzung von cloudbasierten Lösungen wird für Unternehmen immer wichtiger. Um draus sowohl für Unternehmen als auch Kunden einen tatsächlichen Mehrwert zu generieren, darf diese Cloud Transformation aber nicht als reines Investment in entsprechende Infrastruktur gesehen werden. Es muss als Teil einer richtungsweisenden Digitalisierungsstrategie auch in Hinblick auf neue Business Services strategisch betrachtet werden. Gemeinsam mit dem IT-Cluster wollen wir im September 2021 das CORNET-Projekt „Cloud Transformation for SME“ einreichen und suchen nach interessierten Partnern.


Edeltraud Stiftinger (Geschäftsführerin Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH), Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Mag. Doris Hummer (Präsidentin der WKO Oberösterreich) stehen nebeneinander und halten zwei Schilder.
V. l.: Edeltraud Stiftinger (Geschäftsführerin Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH), Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Mag. Doris Hummer (Präsidentin der WKO Oberösterreich) © Land OÖ / Kauder

Guter Boden für Start-ups

16.06.2021

Als Österreichs größtes Inkubatoren-Netzwerk setzt AplusB wichtige Impulse zur erfolgreichen Entwicklung von forschungsorientierten Start-ups und Spin-offs. AplusB ist der zentrale Partner für Start-ups mit hochtechnologischen Innovationen in ganz Österreich. Mit seinen sechs AplusB-Zentren unterstützt das Programm flächendeckend Start-ups mit hohem Wachstumspotenzial.

In einer durch die Austria Wirtschaftsservice GmbH beauftragten Studie der Joanneum Research Forschungsgesellschaft wurde die Wirkung der AplusB-Inkubationszentren untersucht.


2 Herren und eine Dame stehend vor Bannern bei Pressekonferenz© Land OÖ/Tina Gerstmair
V.l.: Dr. Jama Nateqi, Gründer und CEO Symptoma GmbH & Beiratsmitglied Medizintechnik-Cluster, Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Dr.in Henrietta Egerth, Geschäftsführerin Forschungsförderungsgesellschaft FFG. © Land OÖ/Tina Gerstmair

5-Mio.-Förderturbo für Zukunftsmarkt Medizintechnik in OÖ

Weiterer Meilenstein auf dem Weg Oberösterreichs zum Hotspot in der Medizintechnik

16.06.2021

„Systeme und Technologien für den Menschen“ bilden einen der vier Schwerpunkte der oö. Wirtschafts- und Forschungsstrategie #upperVISION2030. Ziel ist es, neueste digitale Technologien, Künstliche Intelligenz und unterstützende Systeme in allen Bereichen des Lebens, insbesondere auch im Gesundheitsbereich, sinnvoll einzusetzen. „Aus medizinischer und ökonomischer Sicht ist die Digitalisierung des Gesundheitswesens eine große Chance. Einerseits kann damit die Versorgung von Patient*innen weiter optimiert werden und zum anderen bestehen auf dem Zukunftsmarkt Medizintechnik gerade auf den Wirtschaftsstandort OÖ große Chancen. Mit unserem neuen Fördercall ‚Digital Health – The Digital Patient Journey‘ bekommen Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Oberösterreich einen Förderturbo in Höhe von fast 5 Mio. Euro für die Entwicklung von Zukunftsprojekten. Das ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg Oberösterreichs zum Hotspot in der Medizintechnik“, betont Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner.


© videokonferenz-müde.de

Neue Forschungsprojekte zu digitalem Stress im Job

02.06.2021

Von Videokonferenz-Müdigkeit über elektronische Leistungsüberwachung bis hin zu ständigen Unterbrechungen: Die Digitalisierung bringt immer mehr Stressfaktoren in die tägliche Arbeit. Beforscht wird dieses Feld vom Digitalisierungszentrum der FH OÖ Campus Steyr. Unter anderem hat Vizedekan Prof. Dr. René Riedl ein neues Buch herausgebracht. Das und mehr lesen Sie im aktuellen Newsletter.


logistikum.RETAIL
logistikum.RETAIL ist ein Innovationszentrum und ein Begegnungsort für Bildung, Forschung & Wirtschaft und setzt somit neue nationale und internationale Standards © Digitalisierungszentrum

Digitalisierung: Handel im Wandel

05.05.2021

Die Forschungsinitiative logistikum.RETAIL der FH OÖ Campus Steyr verfolgt die Vision, ein international führendes Innovations- und Kompetenzzentrum für den Handel der Zukunft zu etablieren und so zur nachhaltigen Schaffung von kooperativen Wettbewerbsvorteilen und dadurch zur Stärkung des oberösterreichischen Wirtschaftsstandorts und dessen Player entlang der Innovation Chain aus Bildung, Wirtschaft und Forschung beizutragen. Mit diesem Anspruch gestaltet Logistikum.RETAIL in engem Dialog mit Leitbetrieben und Stakeholdern der Disziplin „Retail“ aktiv die (digitale) Transformation des Handels.


#IT_rocks mit chabaDoo

26.04.2021

IT prägt unser Leben und damit auch die Lernwelt. Die Initiative #IT_rocks der oö. Standortagentur Business Upper Austria ist ein wichtiges Projekt, um die digitalen Ausbildungswege und Berufe in Oberösterreich sichtbarer zu machen. Gemeinsam mit E-Learning Expert*innen wurde eine kostenlose Lernstrecke auf der chabaDoo-Plattform erarbeitet, mit der Lehrer*innen und Schüler*innen ihr Wissen zu IT-Themen vertiefen können.


Traktor im Straßengraben
© Reform-Werke Bauer & Co Gesellschaft m.b.H.

Europaweit einzigartig: Autonome Fahrzeuge dürfen ohne Fahrer an Bord unterwegs sein

26.03.2021

Autonomes Fahren ist neben alternativen Antrieben ein weiterer Megatrend in der Automobilindustrie. Rund um den Globus laufen Forschung und Entwicklung auf Hochtouren, um die Technologie sicher und alltagstauglich zu machen. In Oberösterreich baut die DigiTrans GmbH eine Testregion für automatisierten Güterverkehr und den Einsatz von automatisiert fahrenden Nutz- und Sonderfahrzeugen auf, die für Automotive-Unternehmen als Reallabor zum Testen ihrer Entwicklungen gedacht ist. 


OÖ Zukunftsforum 2021: Eröffnung - Talkrunde ©City Foto/Roland Pelzl
Landeshauptmann Thomas Stelzer (li.) und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner eröffneten des OÖ Zukunftsforum 2021. ©City Foto/Roland Pelzl

Mensch & Maschine: Miteinander intelligent

25.03.2021

Dass Künstliche Intelligenz unsere Art zu arbeiten, zu produzieren, zu konsumieren und zu leben radikal verändert, steht bereits fest. Viele Unternehmen fragen sich aber noch immer: Was bringt uns KI? Wie können wir sie nutzen? Antworten fanden mehr als 700 Teilnehmer*innen beim OÖ Zukunftsforum 2021 unter dem Generalthema „Der Mensch im Zentrum Künstlicher Intelligenz“. 34 hochkarätige Expert*innen zeigten in digitalen Sessions Möglichkeiten und Chancen in verschiedenen Anwendungsfeldern auf – von Mobilität über energieeffiziente Produktion und Regionalentwicklung bis hin zur Unterstützung des Menschen im Alltag. Zudem lieferte ein Beginner-Workshop Tipps für Einsteiger*innen.


5 Personen stehen im Innenhof des Landhauses in Linz und präsentieren Schautafeln zum OÖ Zukunftsforum 2021: Pamminger, Achleitner, Hummer, Stelzer, Haindl-Grutsch © Land OÖ/ Max Mayrhofer
V.l.: DI (FH) Werner Pamminger, Geschäftsführer Business Upper Austria, Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner, Mag.a Doris Hummer, Präsidentin der Wirtschaftskammer OÖ, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und DI Dr. Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung OÖ. © Land OÖ/ Max Mayrhofer

OÖ als Modellregion für Künstliche Intelligenz, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt

OÖ Zukunftsforum 2021: Wie Oberösterreich die Chancen der KI nutzen will

23.03.2021

Als „Lenker“ im selbstfahrenden Fahrzeug, bei der Diagnose von Krankheiten, in der Steuerung von Robotern oder ganzen Produktionssystemen: Künstliche Intelligenz hat einen Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft angestoßen, den Oberösterreich aktiv mitgestalten will. „Daher befasst sich unser OÖ. Zukunftsforum 2021 mit dem Thema ‚Der Mensch im Zentrum Künstlicher Intelligenz‘. Denn in unserer neuen OÖ. Wirtschafts- und Forschungsstrategie #upperVISION2030 bekennen wir uns ganz klar zum ehrgeizigen Ziel, unser Bundesland bis zum Jahr 2030 zur Modellregion für Human-Centered Artificial Intelligence zu machen. Einer Künstlichen Intelligenz also, die unterstützend wirkt und so den Menschen in den Mittelpunkt stellt“, betonen Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner.


Unsichtbare Angreifer: Unternehmen in Geiselhaft

22.03.2021

Nicht nur bei COVID-19 steigen derzeit die Infektionszahlen – auch bei Ransomware im Internet. Sie hinterlässt meist massive Schäden in den Unternehmen. Für den Webcast „Unsichtbare Angreifer – Ist Ihr Unternehmen in Geiselhaft?“, veranstaltet vom Information Security Network des IT-Clusters der oö. Standortagentur Business Upper Austria, haben sich drei Experten den drängendsten Fragen rund um Cyberkriminalität gestellt. IT-Cluster-Beirat Georg Beham von PwC führte durch die Veranstaltung, 35 Interessierte nahmen teil.


224 Einträge | 23 Seiten