StartseiteNews & Presse

News & Presse

Live-Zuschaltung von REN Airong, Vizegouverneurin der chinesischen Partnerprovinz Shandong, in das Landhaus in Linz zu Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Moderatorin Nora Mack, Business Upper Austria. © Land OÖ/Max Mayrhofer
Live-Zuschaltung von REN Airong, Vizegouverneurin der chinesischen Partnerprovinz Shandong, in das Landhaus in Linz zu Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Moderatorin Nora Mack, Business Upper Austria. © Land OÖ/Max Mayrhofer

Medizintechnik, die weltweit begeistert

18.09.2020

Bei der internationalen Zusammenarbeit von sieben wirtschaftsstarken Powerregionen kann sich Oberösterreich als SmartMedTech-Spitzenregion positionieren. Das Leitprojekt „Medusa“ und Innovationen heimischer Unternehmen stoßen von Kanada über Brasilien bis zum Westkap auf positive Resonanz. Der Erfolg ist auch dem Medizintechnik-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria zu verdanken, der hinter den Kulissen erfolgreich die Fäden zieht.


Screenshots der Website des Hochschulführers

Online-Hochschulguide für Europaregion Donau-Moldau

28.08.2020

56 Universitäten und Hochschulen in der Europa Region Donau Moldau bieten umfassende Ausbildungsmöglichkeiten. Das neue digitale Hochschulführer www.studieren-in-der-europaregion.org gibt einen raschen Überblick über die unterschiedlichsten Möglichkeiten und lädt ein, auch beim Thema Ausbildung über die Grenzen zu blicken.


© Adobe Stock / UrbanExplorer
© Adobe Stock / UrbanExplorer

Digitalisierung schmeckt auch der Lebensmittelbranche

12.08.2020

Globaler Wettbewerb, neue Technologien, veränderte Wünsche der Konsumenten: Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie erlebt zunehmend eine dynamische Veränderung ihrer Marktstrukturen. Die Digitalisierung bietet die Chance, diese Transformation zu meistern und zugleich Lösungswege für zukünftige Herausforderungen zu entwickeln. Das kostenlose Qualifizierungsseminar „U.P.D.A.T.E. für die Produktion der Zukunft“ soll Unternehmen ermutigen, den Digitalisierungsgrad zu erhöhen, um Wirtschaftlichkeit und Effizienz zu steigern.


@fotolia/putilov denis
@fotolia/putilov denis

Digitalisierung hält Kunststoffindustrie in Fahrt

KC-Treffpunkt Digitalisierung

30.07.2020

Bis ein Autoreifen den optimalen Grip hat, sind viele Stunden auf Prüfständen, Testfahrten und Tüftlerarbeit notwendig. Die Zukunft könnte anders aussehen und viel Zeit und Geld sparen. Mit Hilfe von „Predictive Analytics“ ist es möglich, die ideale Gummimischung für jeden Reifen passend für jede Fahrsituation und jedes Fahrzeug zu erzeugen. Das einfache Beispiel verdeutlich, wie sehr die Digitalisierung auch in der Kunststoffbranche an Bedeutung gewonnen hat. Auch sonst ist der Dialog zwischen  Mensch und Maschine entscheidend, um wirtschaftlich an der Spitze zu bleiben.


FH OOE Logo

Unternehmen mit Daten steuern

28.07.2020

Im Forschungsschwerpunkt Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement (CRF) forschen Spitzenkräfte aus Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement auf internationaler Ebene, um Unternehmen Wettbewerbsvorteile durch aktuellstes Know-how zu ermöglichen. Für den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg ist eine vorausschauende finanzielle Unternehmenssteuerung unerlässlich. 


V.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner mit Gerhard Eschelbeck, ehemaliger IT-Sicherheitschef bei Google, der jetzt seine Kontakte und sein Wissen als „Visionsprofessor“ für den Softwarepark Hagenberg zur Verfügung stellt. © Land OÖ/Ernst Grilnberger
V.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner mit Gerhard Eschelbeck, ehemaliger IT-Sicherheitschef bei Google, der jetzt seine Kontakte und sein Wissen als „Visionsprofessor“ für den Softwarepark Hagenberg zur Verfügung stellt. © Land OÖ/Ernst Grilnberger

Home-Office braucht IT-Security

17.07.2020

„Durch die Corona-Krise hat die Digitalisierung einen gewaltigen Schub bekommen. Durch die Verlagerung beruflicher Tätigkeiten ins Home-Office kamen in vielen Betrieben verstärkt auch Videokonferenz-Lösungen, mobiler Internetzugang und Cloudlösungen zum Einsatz. Das brachte neue Herausforderungen an technische und organisatorische IT-Security-Maßnahmen, wie auch eine eigene Online-Veranstaltung des Softwareparks Hagenberg am vergangenen Montag aufgezeigt hat. Damit Oberösterreichs Unternehmen hier auf dem aktuellen Stand der Technik und auch der Sicherheit bleiben, sind sowohl Investitionen als auch Weiterbildungen für die Mitarbeiter/innen erforderlich. Deshalb wurde der Qualifizierungsverbund Digitale Kompetenz, ein Netzwerk zur Förderung digitaler Kompetenz, in Richtung IT-Security erweitert. Das Land OÖ fördert dabei sowohl Investitionen in die Datensicherheit als auch entsprechende Schulungen bei KMUs“, betont Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner.


© AdobeStock / Sikov
© AdobeStock / Sikov

„DigiCusTo“ hebt Kundenansprache auf neues Level

16.07.2020

Der Mechatronik-Cluster hat es sich zum Ziel gesetzt, Möglichkeiten aufzuzeigen, um mit Interessenten und Kunden im Kontext der Digitalisierung die Geschäftsbeziehungen zu intensivieren. Das Ergebnis: „DigiCusTo“ (Digital Customer Touchpoints). Es handelt sich dabei um einen umfangreichen Leitfaden mit konkreten Handlungsempfehlungen, der nun frei verfügbar ist. Das Projekt wurde aus Mitteln der Leitinitiative Digitalisierung des Landes OÖ finanziert.


FH OOE Logo

Digitales Wissen für Unternehmen und Studierende

08.07.2020

Kaum ein Phänomen hat in der Wirtschaft in den vergangenen Jahren so viel Interesse geweckt wie die Digitalisierung. Dabei wurden viele neue Konzepte und Technologien diskutiert, unter anderem Industrie 4.0, Big Data, Cloud Computing, Internet of Things, Künstliche Intelligenz und etliche mehr. Die konkrete Umsetzung von Digitalisierungsprojekten schreitet in der Wirtschaft jedoch ungleich langsamer voran, nicht zuletzt deshalb, weil bei den Entscheidungsträgern/-innen ein Wissensdefizit hinsichtlich des Nutzens sowie der konkreten Umsetzungsmöglichkeiten besteht. Dies gilt für Großunternehmen, insbesondere aber auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU).


v.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner mit Andreas Diensthuber und Martin Lichtenberger, beide Gründer und Geschäftsführer der Solgenium OG. © Land OÖ/Daniel Kauder
v.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner mit Andreas Diensthuber und Martin Lichtenberger, beide Gründer und Geschäftsführer der Solgenium OG. © Land OÖ/Daniel Kauder

Digi-Cockpit für Corona-Management

29.06.2020

Oberösterreich ist ein Hotspot für Digital Health und Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen. Das zeigt das neue Forschungsprojekt CORA des Linzer Health Tech-Unternehmens Solgenium – Pioneers of the New Healthcare, das soeben im Rahmen des Corona Emergency Calls des Bundes die Zusage für Fördermittel erhalten hat. „Dieses Forschungsprojekt soll einen Beitrag zur Kontrolle und Prävention von Infektionen liefern. Damit wird die aktuelle Corona-Krise auch zu einer Chance für heimische Unternehmen, sich in den Bereichen Digital Health, Gesundheitsinformatik und Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen zu positionieren. Das sind genau jene Bereiche, die wir auch im Strategischen Wirtschafts- und Forschungsprogramm #upperVISION2030 abbilden“, erklärt Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner.


Die Linzerin Anna Maria Brunnhofer gründete das Hightech-Start-up AMB technology. ©forafilmproduction
Die Linzerin Anna Maria Brunnhofer gründete das Hightech-Start-up AMB technology. ©forafilmproduction

Künstliche Intelligenz mit Mensch im Zentrum

15.06.2020

Das Linzer Start-up AMB technology hat eine Technologie entwickelt, die den menschlichen Körper mit einer beliebigen Kamera genauestens vermisst und rekonstruiert. Die oö. Standortagentur Business Upper Austria und der Inkubator tech2b waren dabei Geburtshelfer. In der COVID-19-Krise konnte das Start-up mit Hilfe Künstlicher Intelligenz Produkte entwickeln, die dem Menschen dabei hilft, sicher zu sein.


172 Einträge | 18 Seiten