StartseiteNews & Presse

News & Presse

Astronaut mit Schriftzug SHFT

SHFT, Satz und Sieg

20.11.2018

Das Spielen hatte bei der diesjährigen SHFT – das neue Veranstaltungsformat des IT-Clusters -  einen ganz besonderen Stellenwert. Wer jetzt glaubt, dass 100 wissbegierige Teilnehmer sich am 8. November im Linzer Kulturquartier trafen, um Ego-Shooter Games zu spielen, liegt falsch. Den Einstieg in das Thema lieferte Games Institute Austria Gründer Thomas Kunze. Er stellte einige verschiedene Computerspiele vor. Durch eine virtuelle Bombenentschärfung kann man zum Beispiel herausfinden, wer nun wirklich in der Gruppe das Alpha Tier ist. Ein anderes verlangt von uns einen Berg zu erklimmen. Hierbei braucht man Kreativität, Durchhaltevermögen und Fokus. Werden wir gefragt, haben wir natürlich alle benötigten Fähigkeiten, um das Ziel zu erreichen. Schließlich kann man sich selbst so präsentieren wie man möchte. Deshalb werden die Charaktereigenschaften von Bewerbern immer öfters durch Spiele dekodiert.


5 Personen stehend
V. l.: Wirtschaftsreferent LH-Stv. Michael Strugl, Unternehmer Franz Ömer, Wirtschaftsministerin Margarethe Schramböck, Keynote-Speaker Thomas R. Köhler und AMS-OÖ-Geschäftsführer Gerhard Straßer. © Business Upper Austria/Alfred Reiter

Zukunftsforum Arbeitsmarkt: Wie wir in 10 Jahren arbeiten werden

15.11.2018

In kaum einem anderen Bereich verbreitet die digitale Transformation so viel Unsicherheit wie in der Arbeitswelt. Geht uns die Arbeit aus? Werde ich durch einen Roboter ersetzt? Dabei sind Schreckensszenarien nicht angebracht, wie das Zukunftsforum Arbeitsmarkt der oö. Standortagentur Business Upper Austria am 14. November in Linz zeigte. Der deutsche Innovations- und Digitalexperte Thomas R. Köhler mahnte aber von Arbeitnehmern, Unternehmen und Politik ein, sich immer wieder rasch an die geänderten Anforderungen anzupassen. „Das viel zitierte lebenslange Lernen wird spätestens jetzt dringend notwendig“, so Köhler.


Kronstorf Google Maps

Google weiter an Standort Kronstorf interessiert

12.11.2018

LH Stelzer / LH-Stv. Strugl: „Win-win-Situation: Google verfolgt Pläne in Kronstorf weiter – zugleich stehen von den 70 Hektar Google-Fläche 20 für die Entwicklung durch regionalen INKOBA-Verband zur Verfügung“


Mann stehend auf Bühne
Serkan Arslan, NVIDIA EU zeigte, in welchen Bereichen Künstliche Intelligenz bereits für autonome Mobilität sorgt. © Business Upper Austria/Bilder: Klaus Rothenwänder

automotive.2018: Das Cockpit als Spielekonsole

08.11.2018

Die Liaison zwischen Game-Entwicklern und Autoherstellern wird immer enger. Davon konnten sich die fast 250 Besucher bei der automotive.2018 in der voestalpine Stahlwelt überzeugen.


Portraitfoto von einem Herren, Jimmy Heschl
Jimmy Heschl, Head of Digital Security bei Red Bull © Heschl / Red Bull

Wesentliche Herausforderungen an IT-Sicherheit: Jimmy Heschl, Head of Digital Security bei Red Bull im Interview

05.11.2018

Die LIMAK Austrian Business School lädt gemeinsam mit dem IT Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria und dem LIMAK Club zur Evening Lounge am 19. November 2018 ins Linzer Bergschlössl ein. Hauptthema ist die für Unternehmen permanent notwendige Integration und Innovation von Maßnahmen der Informationssicherheit. Die beiden Keynote Speaker Jimmy Heschl (Head of Digital Security bei Red Bull) und Philipp Summereder (Partner bei Summereder Aigner Rechtsanwaltsgesellschaft und Gründungsmitglied des Datenschutzvereines DAVITS) diskutieren über ihren Zugang zur Informationssicherheit im digitalen Zeitalter. Im Interview schildert Jimmy Heschl die wesentlichen Herausforderungen an IT-Sicherheit.


Mann stehend vor grauem Hintergrund, Schwarz-weiss Bild
© Raphael Remhof, MBA

Der Routenplaner

30.10.2018

Die Vielzahl an Online-Medien und die damit verbundenen Möglichkeiten, das eigene Business ins Rampenlicht zu stellen, verleiten Unternehmen oft zu überbordenden Aktivitäten, die im Endeffekt wenig zielführend und noch dazu teuer sind. Wie man den richtigen Weg durch den Dschungel im Omnichannel-Marketing findet und zusätzlich Geld spart, weiß der Experte Raphael Remhof. Er ist einer der Masterminds der Agentur offroad communications, die zahlreiche führende Unternehmen berät. Im Interview gibt Remhof einen Einblick in die auf den ersten Blick mysteriösen Strategien des Marketings in der digitalen und realen Welt.


Eva Tatschl-Unterberger - Dame stehend auf Foto
Eva Tatschl-Unterberger, ab 1.1.2019 Geschäftsführerin der DigiTrans GmbH © Fotostudio Ulli Engleder

Eva Tatschl-Unterberger wird Geschäftsführerin der DigiTrans GmbH

29.10.2018

Eva Tatschl-Unterberger ist die neue Geschäftsführerin der DigiTrans GmbH. Die 42-Jährige wird ihre neue Funktion mit 1. Jänner 2019 antreten. Zuletzt leitete sie mit der e-Service Business Line die Aktivitäten von Primetals Technologies Austria in den Bereichen Asset und Maintenance Management Systemen sowie Virtueller Marktplatz.


V.l.: Martin Wachutka, GF Fiber Service OÖ, Jan Trionow, CEO Hutchison Drei Austria, Marcus Grausam, CEO A1 Telekom Austria, LH-Stv. Michael Strugl, Maria Zesch, CCO T-Mobile Austria, und Horst Gaigg, Breitbandbeauftragter des Landes OÖ. (c) Sabrina Liedl / Land OÖ
V.l.: Martin Wachutka, GF Fiber Service OÖ, Jan Trionow, CEO Hutchison Drei Austria, Marcus Grausam, CEO A1 Telekom Austria, LH-Stv. Michael Strugl, Maria Zesch, CCO T-Mobile Austria, und Horst Gaigg, Breitbandbeauftragter des Landes OÖ. (c) Sabrina Liedl / Land OÖ

Oberösterreich forciert neue Mobilfunktechnologie 5G mit eigenem Anwendungscall mit den Providern

29.10.2018

„Eine enge Abstimmung aller Stakeholder im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie ist für den raschen Ausbau der digitalen Infrastruktur in Oberösterreich unverzichtbar“, ist Wirtschaftsreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl überzeugt und lud deshalb zum zweiten „Infrastruktur-Roundtable OÖ“ ein. Ein zentrales Ergebnis des Gespräches seien gemeinsame Aktivitäten, um die Aufrüstung der Mobilfunknetze in Oberösterreich auf die nächste Mobilfunkgeneration 5G voranzutreiben, so LH-Stv. Strugl.


V. l.: Die Projektgruppe mit Berater Herbert Furch, Dr. Werner Haas (Melecs), Martin Kirchmaier (Machinenfabrik Albert) und Carmen Lidauer-Sparber (Tischlerei Lidauer).  Credit: Business Upper Austria
V. l.: Die Projektgruppe mit Berater Herbert Furch, Dr. Werner Haas (Melecs), Martin Kirchmaier (Machinenfabrik Albert) und Carmen Lidauer-Sparber (Tischlerei Lidauer). Credit: Business Upper Austria

Tischlerei Lidauer, Elektronikspezialist Melecs und die Maschinenfabrik Albert machten gemeinsam den Industrie-4.0-Fitnesscheck

24.10.2018

Um im Wettbewerb weiter bestehen zu können, sind Advanced Manufacturing und die nachhaltige Produktionsoptimierung für jedes Unternehmen essenzielle Bestandteile geworden. Zur Messung dieser Industrie 4.0-Reife hat der Mechatronik-Cluster der Standortagentur Business Upper Austria gemeinsam mit dem Institut für Intelligente Produktion der FH-OÖ Campus Steyr das Reifegradmodell Industrie 4.0 (RGM) entwickelt.


Breite Unterstützung für die Initiative #IT_rocks (v. l.): Wirtschaftsreferent LH-Stv. Michael Strugl, Bluesource-COO Roland Sprengseis, Dekan Berthold Kerschbaumer  FH-Prof. Michael, Prof. Brigit Pröll , FH-Prof. Michael Haller, Vizerektorin Brigitte Hütter, Prof. Gabriele Anderst-Kotsis, Landesschuinspektor Wilfried Nagl und Prof. Marc Streit. © Business Upper Austria/Krügl
Breite Unterstützung für die Initiative #IT_rocks (v. l.): Wirtschaftsreferent LH-Stv. Michael Strugl, Bluesource-COO Roland Sprengseis, Dekan Berthold Kerschbaumer FH-Prof. Michael, Prof. Brigit Pröll , FH-Prof. Michael Haller, Vizerektorin Brigitte Hütter, Prof. Gabriele Anderst-Kotsis, Landesschuinspektor Wilfried Nagl und Prof. Marc Streit. © Business Upper Austria/Krügl

Über 2300 Stellen nicht besetzt: Initiative gegen Fachkräftemangel in IT-Berufen

18.10.2018

Eine aktuelle Erhebung im Auftrag der oö. Standortagentur Business Upper Austria weist für Oberösterreich 2.343 offene Stellen in den Berufsfeldern der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) aus. Die Analyse umfasst alle Jobs, die online von Unternehmen, auf Jobplattformen oder auch beim Arbeitsmarktservice in Oberösterreich ausgeschrieben sind.


91 Einträge | 10 Seiten