Fördermöglichkeiten für Aus- und Weiterbildungen

Förderungen im Qualifizierungsverbund Digitale Kompetenz

Der Qualifizierungsverbund Digitale Kompetenz bietet einzigartige Fördermöglichkeiten: Die Schulungen werden vom AMS OÖ und vom Wirtschaftsressort des Landes OÖ gefördert. Die Unternehmen erhalten bis zu 50 Prozent der Schulungskosten und gegebenenfalls Personalkostenförderung vom AMS bzw. dem Land OÖ.


QBN Förderung des AMS OÖ

Die Qualifizierungsförderung für Beschäftigte des Arbeitsmarktservice Oberösterreich gilt für arbeitsmarktbezogene, überbetrieblich verwertbare Aus- und Weiterbildungen. Hierbei werden vom AMS bis zu 50 % der Kurskosten sowie bis zu 50 % der Personalkosten übernommen. Die Grenze der Förderung liegt bei € 10.000,- pro Person und pro Begehren. Die Antragstellung muss spätestens eine Woche vor Kursbeginn erfolgen.

Förderbar sind:

  • Männer unter 45 ohne Lehrabschluss und höchstens Pflichtschulabschluss
  • Frauen unter 45 ohne Matura und höchstens einem Lehrabschluss
  • Männer und Frauen ab 45 unabhängig von der Ausbildung


Förderung des Landes OÖ

Die Förderung des Landes Oberösterreich kann beantragt werden, falls eine Förderung des Arbeitsmarktservice Oberösterreich nicht möglich ist. Es sind ausschließlich Kurs- und Prüfungskosten ab 250 Euro exkl. Mwst je Kurs und Person förderbar. Die Grenze der Förderung liegt bei max. 5.000 Euro pro Person und Kurs bzw. bei 30.000 Euro je Unternehmen. 
Der Antrag auf Auszahlung des Förderbetrages ist vor Beginn der Ausbildung zu stellen.

Förderbar sind:

  • Männer unter 45, die einen höheren Abschluss als einen Pflichtschulabschluss haben
  • Frauen unter 45, die einen höheren Abschluss als einen Lehrabschluss oder BMS haben
  • Männer und Frauen ab 45, hier muss die Schulungsdauer unter 16 Stunden betragen